Symposium „Facettenreiche Wege zur Aktivierung und Förderung sozialer Ressourcen“

Die Kompetenzgruppe Demenz wird bei der 23. wissenschaftliche Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health (ÖGPH) – 17. und 18. November 2020 in Graz – das Symposium „Facettenreiche Wege zur Aktivierung und Förderung sozialer Ressourcen“ abhalten. In „Das Gesundheitswesen“ (Thieme Verlag) wurden bereits die Abstracts veröffentlicht: https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/issue/10.1055/s-010-48537

Das Symposium setzt sich auf folgenden Beiträgen zusammen:

    • Entwicklung Demenzfreundlicher Gemeinden Ergebnisse aus der Bedürfniserhebung mit betreuenden Angehörigen und BürgerInnen im Projekt LEBENDiG (Plunger/Malli/Fadengruber/Jungwirth/Manninger/Heimerl, S. 448)

    • Miteinander für eine demenzfreundliche Gemeinde: Chancen und Herausforderungen kommunaler Netzwerke (Rösler, S. 448)

    • Soziale Teilhabe von Menschen mit Demenz im Pflegeheim (Gebhard, S. 449)

    • Ein Jahr Memory-MobilGeronto-psychiatrischer Konsiliardienst für kognitives Screening und psychopharmakologische Beratung (Defrancesco/Bellmann-Weiler, S. 449)

    • (Partizipative) Erarbeitung von Orientierungshilfen und Leitfäden rund um das Thema Demenz (Rappold, S. 449)
    • Diakonie Kampagne: Eine von beiden hat Demenz. (Meichenitsch, S. 450)