Unsere studentischen Prokrastinations-Expertinnen melden sich aus dem Homeoffice… von Stefanie Winkler und Johanna Fugger

Ferien, Ferien, Ferien – naja fast. Eher doch nicht.

Das Studium und das erst frisch gestartete Sommersemester an der FH Kärnten nehmen trotz Coronavirus volle Fahrt auf. Für uns ist es in dieser Zeit besonders wichtig, die Tage speziell zu planen!

To-Do-Listen mit hochschulbezogenen Arbeitsaufträgen, welche wir via E-Mail oder Moodle bekommen, zu führen ist für uns sehr hilfreich und lässt einen guten Durchblick und Überblick behalten! Also: Abhaken, was bereits erledigt ist und vor Augen haben, was noch zu erledigen ist.

Jeden Abend hinsetzen und den kommenden Tag zu planen, gehört schon zum Homeoffice-Alltag:

  • Zeitig aufstehen und Morgenroutine erledigen
  • Die Wohnung auf Vordermann bringen
  • Ein entspanntes Plätzchen suchen und Dinge für die FH erledigen
  • Kochen
  • Sport am Nachmittag
  • Abendprogramm

In Zeiten von Corona ist es wichtiger denn je, sich selbst gut zu managen. Um zuhause effektiv lernen zu können, braucht es für uns Tag für Tag ein gemütliches Arbeitsplätzchen: Genügend Platz zum Ausbreiten, Kaffee und ausreichend Wasser dürfen natürlich nicht fehlen. Im Flow des Arbeitens vergeht die Zeit auch wie im Flug. Obwohl jede/r von zuhause aus dem Studium nachgeht, ist es in der heutigen Zeit sehr einfach, die FH-Freundschaften zu pflegen: Um das ganze Chaos nicht alleine meistern zu müssen, chatten wir sehr gerne, halten uns über unsere Lernfortschritte am Laufenden und helfen uns bei Arbeitsaufträgen – wir meistern diese Zeit quasi ZUSAMMEN.

Um trotz der aktuellen Einschränkungen Ausgleich zu finden, ist die Natur fernab von anderen Menschen ein toller Raum, um völlig abzuschalten und zu entspannen. Außerdem ist nun endlich genügend Zeit, um Dingen nachzugehen, die ansonsten untergehen – Zeit für sich finden, Chaos in den eigenen vier Wänden in Ordnung verwandeln, ausgiebig Frühstücken und Kochen, Zeit mit den eigenen Tieren… man muss doch versuchen, die schwierige Zeit positiv zu nehmen und für sich persönlich das Beste daraus zu machen.

Aber falls DU noch Tipps und Tricks benötigst, um der Prokrastinationsfalle zu entkommen – in unserem Folder „Willi will BALD – Ein Folder von Studis für Studis“ finden sich wertvolle Tipps, um den Studienalltag auch, oder vor allem in Zeiten von COVID19 zu erleichtern!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.