Kohärent durchs Studium, aber wie geht das? von Julia Jöbstl, Hannah Kuttnig, Sonia Moldovan, Eva de Roey, Larissa Schattenberger

„Ich verstehe den Aufbau des Studienplans nicht!“, „Wie soll ich all meine Prüfungen bewältigen?“ „Welchen Sinn hat diese Lehrveranstaltung?“ – Alles Gedanken, die jeder/m Studi mal durch den Kopf gehen.

Aaron Antonovsky war der Begründer der Salutogenese. Er beschäftigte sich – nach der wörtlichen Übersetzung – mit der „Gesundheitsentstehung“. Das Kohärenzgefühl ist der wohl prominenteste Bestandteil dieses Modells, setzt sich aus den drei Dimensionen Verstehbarkeit, Bewältigbarkeit und Sinnhaftigkeit zusammen und hilft bei erfolgreicher Stressbewältigung.

Ein gut ausgeprägtes Kohärenzgefühl ist aber keine Selbstverständlichkeit, doch es ist möglich, seine drei Dimensionen zu stärken und von der schützenden Wirkung zu profitieren. Gerade im FH-Alltag ist dies gewiss nicht verkehrt und so haben wir uns intensiv mit dem Studentischen Kohärenzgefühl auseinandergesetzt.

Wer wir sind? Wir sind fünf Studentinnen aus dem Studiengang „Gesundheits- und Pflegemanagement“, die im Zuge der Lehrveranstaltung „Anwendungsprojekt Gesundheitsförderung“ tolle Materialien zum Thema Studentisches Kohärenzgefühl entwickelt haben.

Unser Podcast zum Thema findet sich in der Rubrik „Beispiele“. Weiter haben wir ein Infosheet und ein Kreuzworträtsel entwickelt. Erstmal mit dem Thema in Kontakt gekommen, kann man sein Wissen damit spielerisch testen. All das steht den FH-Studierenden und Lehrenden ab Sommersemester 2020 in der Kukis-Toolbox via Moodle zur Verfügung.

Kohärent durchs Studium, für unsere Studis kein Problem!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.