2. Kärntner Demenzmarsch

 

DAS WAR DER 2. KÄRTNER DEMENZMARSCH!

Am Samstag, dem 25. Mai 2019 ging auf der Schlosswiese in Moosburg der 2. Kärntner Demenzmarsch über die Bühne. Unter dem Motto „Wir bewegen gemeinsam, gemeinsam bewegen wir! Lauf mit, sei dabei!“ wurde für den guten Zweck gelaufen und marschiert.

HIER können Sie die Bilder der Veranstaltung durchstöbern! BILDER DER VERANSTALTUNG

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten sich am Vormittag 36 Gruppen mit insgesamt 97 Personen für den Staffellauf, 31 EinzelläuferInnen und 21 Kinder gemeinsam auf den Weg. Ziel war es, so viele Runden wie möglich rund um das Schloss Moosburg zu laufen, zu walken oder zu gehen und sich damit für Familien, die von Demenz betroffen sind, einzusetzen. Die Veranstaltung begleitet haben auch zahlreiche VertreterInnen von Institutionen und Einrichtungen, wie etwa der Kärntner Gebietskrankenkasse, des Sozialmedizinischen Betreuungsrings, der AVS, des Roten Kreuzes oder der Selbsthilfegruppe für Alzheimererkrankte und deren Angehörige in Klagenfurt. Auch an den Stationen der Demenz‐ParRk‐UhR konnte man wieder erfahren, wie es ist mit den Einschränkungen, die eine dementielle Erkrankung mit sich bringt, den Alltag zu meistern. Die BesucherInnen und Läuferinnen hatten somit die Möglichkeit sich umfassend zu Gesundheitsthemen sowie Pflege und Betreuung zu informieren. Treffpunkt der Veranstaltung und auch Start‐ und Zielbereich für die Lauf‐ und Walkingbewerbe war diesmal ein großes Festzelt. Bürgermeister Herbert Gaggl führte schwungvoll durch diesen Vormittag und hielt alle ZuschauerInnen und LäuferInnen immer am Laufenden. Die elektronische Zeitnehmung sowie die Erfassung der Rundenzahl wurde von Mag. Peter Stern und seinem Team vorgenommen. Aufklärung und Information rund um die Demenz sowie die Begegnung zwischen Jung und Alt, Betroffenen und Nicht‐Betroffenen standen auch beim 2. Kärntner Demenzmarsch im Mittelpunkt. Daher war es eine große Ehre, zur Eröffnung die Autorin und Demenzaktivistin Helga Rohra begrüßen zu dürfen. Selbst an Demenz erkrankt, betonte sie die Wichtigkeit, Betroffene nicht auf ihre Krankheit zu reduzieren, sondern weiterhin als vollkommene Menschen mit Wunsch zur Teilhabe an der Gemeinschaft zu sehen.

Der im Zuge der Veranstaltung durch großzügige Spenden erlaufene Betrag wird vom veranstaltenden Verein Aktion Demenz Moosburg hauptsächlich für das Weiterbestehen des SeniorInnen‐Demenzcafés „Griaß enk die Madln, servas die Buam“ verwendet. Dies ist eines der Herzstücke der Demenzfreundlichen Modellgemeinde Moosburg und bietet für die TeilnehmerInnen eine schöne Gelegenheit zum Zusammentreffen sowie für deren Angehörige wertvolle Unterstützung.

Die „lustige SeniorInnen‐Demenzclique“ – so nennen sich die TeilnehmerInnen des Demenzcafés ‐ sowie deren Leiterin Anita Dunst sind im Rahmen des 2. Kärntner Demenzmarsches auch eine Runde mitmarschiert und konnten von allen begrüßt werden. Am Ende der Veranstaltung wurde zum zweiten Mal das „Symbol der Demenzfreundlichkeit“ überreicht. Im heurigen Jahr ging dies an die Stadtgemeinde Wolfsberg. Stadtrat Alexander Radl nahm das Symbol entgegen und zeigte somit, dass sich Wolfsberg auch auf den Weg zu mehr Demenzfreundlichkeit machen möchte. Auch der Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Bleiburg, Anton Brezovnik, der dieses Symbol im Zuge des 1. Kärntner Demenzmarschs 2018 entgegengenommen hat sowie die Obfrau des inzwischen gegründeten Vereins Aktion Demenz Bleiburg waren beim diesjährigen Demenzmarsch in Moosburg vertreten und haben kurz über ihre bisherigen Aktivitäten und zukünftigen Pläne berichtet. Durch 379 erlaufene Runden der 149 TeilnehmerInnen und durch sonstige freiwillige Spenden konnte der Verein Aktion Demenz Moosburg und das Fortbestehen des SeniorInnen Demenzcafés „Griaß enk die Madln, servas die Buam“ unterstützt werden. Es war ein wunderbarer und bewegter Tag für alle Generationen, welcher ganz im Sinne der Demenzfreundlichkeit stattgefunden hat.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Läuferinnen und Läufern, allen Besucherinnen und Besuchern, den Vertreterinnen und Vertretern der Partnergemeinden sowie der Einrichtungen und Institutionen, der Freiwilligen Feuerwehr Seigbichl und weiteren freiwilligen Helferinnen und Helfern, die den 2. Kärntner Demenzmarsch tatkräftig unterstützt haben.

Ein besonderes Dankeschön richtet der Verein Aktion Demenz Moosburg an alle Sponsoren für ihre großzügigen Spenden!