Die gute Praxis

Seit März 2020 hat sich der Arbeitsalltag verändert - aus physischen Terminen wurden digitale Abstimmungen. Damit die Online-Meetings an der Fachhochschule Kärnten erfolgreich sind, möchten wir Ihnen mit unserer MEETiquette Handlungsempfehlungen und wertvolle Tipps und Tricks mitgeben.

Für Studierende

In übersichtlicher Form werden die wichtigsten Handlungsempfehlungen für die Teilnahme an Online- und Hybrid-Lehrveranstaltungen angeführt.

Für Lehrende

Neben relevanten Handlungsempfehlungen zur Online-Lehre werden die Besonderheiten im Bereich der Moderation von Online-Meetings genannt.

100+

Coffee-Calls

28

Hybride Hörsäle

100%

Distance-Learning

Meetiquette

Online- & Hybrid-Meeting

Wer schon etwas früher da sein kann, soll die Zeit nutzen, um sich gegenseitig Hallo zu sagen – je nach Anzahl der TN ist dann auch Platz zu sagen, wie es gerade so geht.

Nachname und Vorname eingeben (zB bei Zoom).

Verwenden eines passenden und aktuellen Profilbilds.

Videobild vorher testen, damit es nicht zu dunkel, verschwommen oder vor schwierigem Hintergrund aufscheint.

Das Gesicht sollte mittig zu sehen sein
(nicht unten halb verschluckt etc.).

Handy ausschalten und weitere Programme schließen.

Sich nebenbei nicht mit anderen Dingen beschäftigen oder mit anderen reden;

Nebenbei nicht essen

…, wenn man nicht spricht

Bevor man etwas sagen möchte, die Hand heben oder im Chat schreiben, dass man etwas sagen möchte.

… bei Diskussionen und Wortmeldungen.

Kamera kann ausgeschaltet werden, wenn eine Präsentation geteilt wird.

Virtuelle Hintergründe verwenden, um das private Umfeld zu schützen.

„Gute Kommunikation beginnt bei der ersten Lehrveranstaltung, bei der die Gesprächsregeln besprochen werden sollten. Neben der Vereinbarung des Ablaufs und im speziellen der Pausen, die für die Aufmerksamkeit sehr wichtig sind, kann man beispielsweise festlegen, dass Sprecher*innen die Kamera einschalten.“

knoch
Thomas Knoch
Studierender

Bei den traditionellen Präsenz-Treffen sehen wir die kleinen Hoppalas sofort und können unsere Wünsche recht schnell abstimmen – z.B. ob man schon früher da ist oder auch ein paar Minuten später kommen kann. Im online Setting und erst recht beim hybriden Arbeiten hilft es, sich diese Dinge vorab bewusst zu überlegen und aktiv zu kommunizieren bzw. abzugleichen.

Holger Penz
Holger Penz
Lehrender

Kontakt

Fachhochschule Kärnten
gemeinnützige Privatstiftung

A-9800 Spittal, Villacher Straße 1
+43 5 90500-7700
info@fh-kaernten.at