Kärntner Gespräche zur demokratiepolitischen Bildung 2020: „Corona-Krise – Herausforderungen für die Demokratie? Rückblick & Ausblick“

Am Donnerstag, 22. Oktober 2020 fanden zum mittlerweile neunten Mal die „Kärntner Gespräche zur demokratiepolitischen Bildung“ im Konferenzsaal der AK Kärnten statt. Auch wurde die gesamte Tagung online übertragen. Dabei handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Kärnten mit dem Verband Österreichischer gewerkschaftlicher Bildung, dem Institut für die Geschichte der Kärntner Arbeiterbewegung, der Pädagogischen Hochschule Kärnten – Viktor Frankl Hochschule, der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, der Bildungsdirektion Kärnten, den Kärntner Volkshochschulen, dem Universitäts.club|Wissenschaftsverein Kärnten und dem Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Das Tagungsthema lautete: „Corona-Krise – Herausforderungen für die Demokratie? Rückblick & Ausblick“. Auf dem Programm standen drei Key-Notes mit anschließender Diskussion im Plenum. Die Online-Teilnehmer*innen konnten sich via Chat an der Tagung beteiligen.

Die Key-Notes und die Referent*innen im Überblick:

  • Gesellschaftspolitische Analysen und Perspektiven (Barbara Blaha – Momentum Institut, Wien)
  • Ökonomische Rahmenbedingungen und Konsequenzen (Markus Marterbauer – AK Wien)
  • Auswirkungen der Pandemie auf das soziale Gefüge und die Ungleichheitsentwicklung – Empfehlungen an die Politik (Barbara Prainsack – Universität Wien)

Den Abschluss der diesjährigen Fachtagung stellte wieder ein moderiertes Gespräch dar. Teilnehmer*innen: Landeshauptmann Peter Kaiser, Viktoria Bohrn Mena (Gewerkschaft GPA-djp, Wien), Barbara Blaha, Markus Marterbauer und Barbara Prainsack.

Moderiert wurden die „Kärntner Gespräche zur demokratiepolitischen Bildung 2020“ von Heinz Pichler (AK Kärnten).

Fotohinweis: kK/AK_Arnold Pöschl

v.l.n.r.: Martin Kowatsch, Barbara Blaha, Peter Kaiser, Markus Marterbauer, Tamara Isabel Prossegger, Barbara Prainsack, Heinz Pichler, Veronika Bohrn Mena, Martin Gressl, Martin Klemenjak, Isabella Penz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.