Lern-Tipps & Tricks

In den folgenden Beiträgen unter der Kategorie „Lern-Tipps & Tricks“ wird es um die unterschiedlichen Lerntypen gehen. Im heutigen Post stellen wir die einzelnen Lerntypen einmal vor, damit du einordnen kannst, welchem Lerntyp du angehörst oder ob du eine Kombination aus verschiedenen Lerntypen bist.

Jeder lernt auf unterschiedliche Art und Weise, wobei die Wahrnehmung über unsere Sinne eine große Rolle spielt. Weißt du einmal, welcher Lerntyp du bist, also über welche Sinneseindrücke du dir Informationen am besten merken kannst, findest du in den darauffolgenden Beiträgen zu „Lern-Tipps & Tricks“ passende Lernstrategien. Mit diesen Strategien wird dir das Lernen zwar nicht erspart, jedoch kann dir mit Hilfe unserer Lernhilfen das tägliche Lernen etwas einfacher gemacht werden. Du kannst mit dieser Methode den Stoff am besten verinnerlichen und so effizient wie möglich für deine Prüfungen lernen.

Visueller Lerntyp

Gehörst du dem visuellen Lerntyp an, so ist das Sehen, Lesen, Beobachten und Anschauen eine erfolgversprechende Möglichkeit, um sich einen Prüfungsstoff bestmöglich zu merken. Menschen, die am leichtesten über den visuellen Sinn lernen, erinnern sich oft genau, wo sie eine Information gelesen haben und wie diese gestaltet war.

Je übersichtlicher und ansprechender das Lernmaterial für das Auge gestaltet ist, desto leichter fällt einem visuellen Lerntyp das Lernen. Visualisierungen wie beispielsweise Bilder, Filme, Diagramme oder Mindmaps unterstützen ebenfalls den Lernprozess.

Auditiver Lerntyp

Für den auditiven Lerntyp ist das Zuhören die beste Art, um sich Lerninhalte zu merken. Gehörst du diesem Lerntyp an, fällt es dir sehr leicht, akustische Reize direkt zu verarbeiten, dazu gehören beispielsweise mündliche Präsentationen, Hörbücher, lautes Vorlesen oder eigenes Verbalisieren.

Student*innen dieses Lerntyps können somit die Vorträge von Vorlesenden gut aufnehmen, verstehen, speichern und auch wiedergeben, jedoch benötigen sie für visuelle Reize wie einem Diagramm oft eine mündliche Erklärung.

Haptischer/Motorischer Lerntyp

Bist du eine dieser Personen, welche sich Lerninhalte am einfachsten durch „learning by doing“ merkt und gerne direkt an Handlungsabläufen beteiligt ist, um diese zu verstehen, so gehörst du vermutlich dem haptischen beziehungsweise motorischen Lerntyp an. Dieser Lerntypus sammelt gerne eigene Erfahrungen und zieht daraus die wichtigen Informationen.

Bei theoretischen Lernmaterialien bringt Bewegung neuen Schwung in das Lernverhalten. Dabei können auch kleine Bewegungen unterstützt durch taktile Reize, wie das Drehen von Stiften in den Händen, den Prozess des Lernens unterstützen.

Kommunikativer Lerntyp

Der kommunikative Lerntyp versteht Inhalte am besten durch Zusammenhänge, diese zieht er aus Diskussionen, bei denen mithilfe von Argumenten Lerninhalte infrage gestellt oder unterstützt werden. Das Stellen und Beantworten von Fragen helfen diesen Personen den Lernstoff zu verinnerlichen.

In Lerngruppen, die beispielsweise in Zeiten der Online-Lehre via MS Teams stattfinden, können Student*innen gut lernen, da es hierbei zu Kommunikation über den Lernstoff mit den anderen Gruppenmitgliedern kommt.

Quellen

Kröschel, S. (o. J.). Welcher Lerntyp bist du? geolino.de. Zugriff am 21.3.2021. Verfügbar unter: https://www.geo.de/geolino/mensch/5849-rtkl-lernen-welcher-lerntyp-bist-du
Rassek, A. (2019). Lerntypen: Zu welchem der vier gehören Sie? karrierebibel.de. Zugriff am 21.3.2021. Verfügbar unter: https://karrierebibel.de/lerntypen/
Sarah. (2021). Lerntypen: Die besten Lerntipps für jeden Studi! iamstudent.de. Zugriff am 21.3.2021. Verfügbar unter: https://www.iamstudent.de/blog/was-fuer-ein-lerntyp-bist-du/
Studienkreis GmbH. (o. J.). Lerntypen. tutoria.de. Zugriff am 21.3.2021. Verfügbar unter: https://www.tutoria.de/schule-ratgeber/lerntipps/lerntypen

Foto
Copyright: Lukas Blazek, Unsplash

Weitere Artikel zu diesem Thema: