Über die Kinder- und Jugenduni

Die Kinder- und Jugenduniversität der FH Kärnten schafft für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 19 Jahren vielfältige Gelegenheiten Hochschule in Forschung und Lehre kennenzulernen. Wir bieten Themen aus den Bereichen Gesundheit und Sozi­ales sowie Engineering/IT in partizipativen Work­shop – Formaten am Campus Feldkirchen oder „on tour“ direkt an Schulen an.

Im Rahmen der interaktiv gestalteten Workshops werden mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern Themen aus den Bereichen Sucht, Autis­mus, Diversität, Mobbingprävention, Geschlechter- und Familienvielfalt, Menschenrechte und Diskri­minierung sowie Geoinformatik und Technik u. v. m. erarbeitet. Geleitet werden die Workshops von Lehrenden der FH Kärnten oder von Studierenden aus dem Studienbereich „Gesundheit und Soziales“ in Form eines Peer-Education-Formates.

Die Kinder- und Jugenduniversität der FH Kärnten entwickelt zwei Formate:
Peer-Education Workshops | Lehrendenworkshops

 

Peer-Education

Erarbeitung von Peer-Education Workshops von Lehrenden mit Studierenden
Zu unseren Peer-Education Workshops

Workshops

Angebote von Workshops hauptberuflich Lehrender und Partner_innen
Zu unseren Lehrendenworkshops

Die Angebote werden wahlweise „on tour“ oder vor Ort an der Fachhochschule Kärnten am Campus Feldkirchen bzw. werden vereinzelt an Laboren am Campus Villach angeboten.
Hier können Sie sich zu einem unserer Workshops anmelden

Unser Team

Das Organisationsteam

Unser Team

Arbeitsprinzipien

Die Kinder- und Jugenduniversität der FH Kärnten wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung unterstützt. In dieser Förderlinie wird besonders auf folgende Arbeitsprinzipien geachtet:

Kreativität und Offenheit

Die Workshops für Kinder und Jugendlichen bieten verschiedene methodische Zugänge, sie sind partizipativ und anwendungsorientiert gestaltet.

Barrierefreiheit

Die Workshops werden so konzipiert, dass sie grundlegenden Anforderungen an Barrierefreiheit, Gender- und Migrationssensibilität entsprechen.

Kinder- und jugendgerechte Sprache

Die Workshops werden in einfacher, für Kinder und Jugendliche nachvollziehbarer Sprache gehalten.

Fokus der Förderlinie auf periphere Regionen

Der Fördergeber legt auf die Einbindung von Schulen aus peripheren Regionen Wert, daher werden bei Mehrfachinteresse bei der Anmeldung jene Schulklassen bevorzugt, auf welche dieses Kriterium zutrifft.

Aktuelles

Alle News ansehen

Kontakt

Jacqueline Kaubek MA BA BSc
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Gesundheit & Soziales
 
Fachhochschule Kärnten
Hauptplatz 12, 9560 Feldkirchen in Kärnten (Austria)
 

Selina Magdalena Pirker, BA
Wissenschaftliche Projektassistenz

Fachhochschule Kärnten
Hauptplatz 12, 9560 Feldkirchen in Kärnten (Austria)

T.: +43 5 90 500-4135
E-Mail: kinder-und-jugenduni@fh-kaernten.at