fbpx

FH Kärnten-Projekt will für Technik begeistern

Die FH Kärnten entwickelte ein Projekt, mit dem einer breiten Zielgruppe die Vielfalt der technischen Tätigkeitsfelder und Kompetenzen verständlich und spannend vermittelt wird. Dabei werden anhand beliebter Ausflugsziele in Kärnten Studien- und Berufsmöglichkeiten im Bereich Bau, IT und Technik aufgezeigt. Ziel ist es, digital unterstützt, Neugier und Begeisterung für technische Berufe zu wecken und zu vertiefen. Den Auftakt bildete nun die Exkursion einer Schulklasse der HLW Spittal zusammen mit Lehrenden aus dem Bereich Bauingenieurwesen und Architektur der FH Kärnten zum Pyramidenkogel.

Bau TechnikLandschaft und Sehenswürdigkeiten in Kärnten begeistern jährlich tausende internationale Touristen. Grundlage für die Erbauung und den Betrieb vieler Sehenswürdigkeiten ist technisches Wissen und das Ingenieurwesen.

Neugier für Technik wecken

Mit diesem Projekt soll nun eine breite Zielgruppe für diese Themen begeistert werden. „Technik soll spannend, informativ und zielgruppengerecht vermittelt werden“, erklärt Josef Anibas, Chief Digital Officer an der FH Kärnten. Er sagt weiter: „Wir wollen Neugier und Begeisterung für technische Berufe wecken und darüber hinaus über das Studienangebot in Kärnten informieren.“.

 

TechnikSchüler*innen bringen Ideen ein

In der aktuellen Entwicklungsphase wurde nun mit einer Schulklasse eine erste Exkursion unternommen. Ziel war es, die Bereiche Architektur und Bauingenieurwesen zu erklären. Zudem hatten die Schüler*innen die Gelegenheit Ideen für eine weitere Umsetzung einzubringen und auf wichtige Faktoren für eine junge Zielgruppe hinzuweisen.

Der Pyramidenkogel mit seinem markanten Turm aus Holz zählt zu den drei meistbesuchten Ausflugszielen in Kärnten. Anhand des 100 Meter hohen Turms, dessen Konstruktion aus elliptisch angeordneten Holzstützen, erläuterten Stefan Breuer, Senior Lecturer im Studiengang Architektur und Turadj Zarinfar, Lehrender für Digitalisierung und Projektmanagement im Studiengang Bauingenieurwesen, die beiden Berufsfelder. Dabei gingen sie darauf ein, worauf bei Entwurf und Planung, Materialwahl und schließlich der Erbauung geachtet wird. Anschaulich zeigten sie auf, wie Architekten und Bauingenieure zusammen arbeiten.

Die Schüler*innen der HLW Spittal erfuhren Details zur Planung und zum Bau des Pyramidenkogels und brachten sich mit Ideen für die weitere Umsetzung des Projekts ein
(Visited 15 times, 1 visits today)