fbpx

Der Kampf mit dem Drucker @ home oder Büroalltag vs. Homeoffice

Nächster Beitrag von einem unserer Studis.

Florian Lersy, Studierender des Studienganges Business Management, gibt einen kleinen Einblick in seinen Büroalltag bzw. Homeofficeroutine!

Viel Spaß beim Lesen.

Der Büroalltag …

Der Wecker klingelt um 5.30 und weckt mich mit Ain’t No Sunshine von Bill Withers. Mir wird bewusst es ist der Tag, der Tag, den keiner mag … Montag!

Im Büro angekommen wird erst mal der PC hochgefahren und ein ungenießbarer Kaffee am Automaten gezogen. Dann werden E-Mails gecheckt, anstehende Termine vorbereitet und glücklicherweise kommt der Lieblingskollege ins Büro. Zuerst mal ein Schwätzchen halten was am Wochenende so gelaufen ist und es werden erste Prognosen erstellt, was es denn heute zu Mittag in der Kantine gibt.

Danach beginnt der Bürostress … Ich hetze von Termin zu Termin und warte auf die seit langem ersehnte Mittagspause. Die Uhr schlägt 12 und der RUN in die Mittagspause beginnt. Doch dann folgt die nächste Enttäuschung … Was gibt es heute? Es gibt vegane Haferflockenlaibchen!

Schlecht gelaunt und hungrig starte ich in den Nachmittag …

 

Das Home-Office Dilemma!

Home-Office Woche 1: Nach dem Aufstehen um 7 Uhr begebe ich mich in Schlafklamotten in die Küche, drücke mir einen super leckeren Kaffee und gehe ins Büro ;). Erstmal kamot E-Mails schauen, ein paar Telefonate führen und dann ist der Tag auch schon gelaufen. Nach dem Dienst gleich mal die Konsole hochgefahren, um etwas Sinnvolles zu tun …

Home-Office Woche 2: Dresscode für diese Woche Boxershort und T-Shirt. Allerdings schlägt die soziale Isolation zu. Mir fehlen selbst nervige Kollegen und jene welche, die immerzu dämliche Fragen stellen.

Home-Office Woche 3: Die Auswirkung des Social Distancing zeigen neue Auswirkungen. Mein momentan bester Zuhörer – der Drucker – ist nicht sonderlich aufmerksam, daher wird nach neuen menschlichen Kontakten gesucht. Minütlich wird die Trackingnummer des Paketes, welches ich erwarte, überprüft, um genau zu wissen wo sich die Paketbotin befindet. Hufscharrend warte ich vor der Türe bis es klingelt und die Paketbotin da ist – meine Stunde schlägt. SIE IST DA! 😉

Fazit

Vorläufiges Fazit von 3 Wochen Home-Office. Bitte lasst mich hier raus! Ich bin zwar kein Superstar, aber ich muss hier weg 🙂 Frei nach dem Motto: Soziale Kontakte aus der Konserve – nur ist leider momentan nicht mehr möglich!

(Visited 116 times, 1 visits today)