FH reagiert auf verstärkte Nachfrage

Der Studienbereich Bauingenieurwesen & Architektur an der FH Kärnten reagiert auf die verstärkte Nachfrage von Absolventen im Bereich alternativer Energieformen und startet voraussichtlich im März 2017 einen neuen Weiterbildungslehrgang. Der Lehrgang mit der Bezeichnung „Small Hydropower for Sustainable Developement“ bildet Studierende im Fachbereich Kleinwasserkraft aus.

Im Wesentlichen umfasst der Lehrgang folgende Kernbereiche: Grundlagen der Wasserkraftnutzung, Hydromechanik, Hydrologie und Gewässerkunde, Bauwesen sowie Auswirkungen auf die Umwelt. Die Teilnehmer erlernen die Fähigkeit sowohl bestehende Kraftwerke als auch Kraftwerksprojekte hinsichtlich ihrer Qualität und Wirtschaftlichkeit zu prüfen und zu beurteilen. Ein Kraftwerk bis zur Konzessionierung zu planen zählt ebenso zum Ausbildungsziel des Fernlehrganges.  Auch Themen wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Ökologie werden im Fokus des Lehrganges stehen.

Aufnahmegespräche werden bis Ende der Bewerbungsfrist über Skype organisiert und Bewerbungsunterlagen sind eingescannt an Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Pelikan unter bernhard.pelikan@boku.ac.at zu übermitteln. Zur Bewerbung sind mit dem Antrag auf Zulassung zum Studium amtlich beglaubigte Kopien der Zeugnisse in Originalsprache oder entsprechende Übersetzungen in  deutscher oder englischer Sprache einzureichen. Voraussetzungen zur Aufnahme sind ein abgeschlossenes einschlägiges Bachelorstudium oder ein naturwissenschaftliches bzw. wirtschaftswissenschaftliches Studium oder eine qualifizierte Tätigkeit im Bereich Wasserkraft.

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Pelikan
Tel: +43 5 90 500 4302
shsd@cuas.at

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.