FresH

Infos zum Studentenleben

Vorbereitungskurse! Der perfekte Start ins Studium

Vorbereitungskurse sind die beste Gelegenheit, erste Erfahrungen an der Universität oder Fachhochschule zu sammeln. Sie dienen perfekt zur Auffrischung und sollen die Studienanfänger fit für den Hochschulstart im Herbst machen.

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Diese Volksweisheit gilt wie für das Leben auch für die Hochschule. Während die meisten Studierenden noch die Seele im Urlaub baumeln lassen, beginnt mit den FH Add-ons die Vorwärmphase für das Wintersemester 2018.

Die FH Add-ons bezeichnen Vorbereitungs-, Begleit- und Aufbaukurse für angehende Studierende, die ihre Kenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern auffrischen oder vertiefen wollen. Als Zusatzkompetenz für den Studienstart verhilft die Festigung der Kenntnisse in den MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) – Fächern zu einem leichteren Einstieg in den Studienalltag.

Ziel ist es, das unterschiedliche Leistungs- und Wissensniveau der angehenden Studierenden auf ein gleiches Level zu bringen. Wissenslücken können gefüllt, vorhandene Kenntnisse aufgefrischt werden. Tutorien während des ersten Semesters gewährleisten eine stetige Unterstützung und Förderung eigener Fähigkeiten. Vortragende aus dem Studienbereich Engineering & IT vermitteln Fachwissen in Mathematik und Informatik, welches unabhängig von der Studienwahl für alle technischen Studienrichtungen relevant ist.

Die Teilnahme an den FH Add-ons ist freiwillig und für angehende Studierende der FH Kärnten kostenlos.

FH Add-ons: wann und wo?

Kurse: Für Vollzeitstudierende finden die Kurse nachmittags, für berufsbegleitende Studierende abends auf den Campussen in Klagenfurt und Villach statt. Die genauen Uhrzeiten und Termine werden den TeilnehmerInnen vorab per Mail mitgeteilt.

FH-Prof. Dipl.-Ing. (FH) Christian Madritsch leitet die FH-Add-on-Kurse Informatik und Mathematik.

Der Leiter der FH Add-ons Christian Madritsch kann die Kurse in Informatik und Mathematik nur empfehlen: „Sie sind ein super Einstieg ins Studium. Das bereits erlernte Maturaniveau soll bei Mathematik wiederholt werden. Grundlagen wie Differentialrechnungen, Bruchrechnungen und Kurvendiskussionen werden hier wieder aufgefrischt, um den Studienbeginn zu erleichtern. Auch die Informatikkurse sind ideal für Studierende, die noch nie in ihrem Leben etwas mit Programmieren zu tun hatten. Die Grundlagen des Programmierens werden in Form eines Crashkurses näher gebracht.“

Wichtig: In beiden Vorbereitungskursen werden keine Studieninhalte vorbesprochen!

Für eine zusätzliche Unterstützung während des Semesters werden weitere Add-ons angeboten. Vor allem für Studierende aus dem ersten und zweiten Semester werden Kurse zu den Themen Mathematik, Informatik und Elektrotechnik angeboten.

Kurse für Bauingenieurwesen & Architektur

Neben den FH Add-ons gibt es für Studierende der Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen und Architektur ebenfalls die Möglichkeit an Vorbereitungskursen teilzunehmen.

In den ersten zwei Septemberwochen finden die berufspraktischen Wochen statt. Der Fokus liegt hier vor allem auf dem Erlernen von baupraktischen Grundkenntnissen wie Holzbearbeitung, Mörtelzubereitung, Verputzarbeiten oder Stiegenbau.

Studiendekan FH-Prof. Dr. Andreas Schelling unterstreicht den sozialen Mehrwert der Vorbereitungskurse.

Studiendekan für Bauingenieurwesen und Architektur Andreas Schelling ist begeistert über die rege Teilnahme an den zur Verfügung gestellten Kursen und betont: „Wir haben in den vergangenen Jahren nur positive Erfahrungen mit diesen Einführungswochen gemacht. Das Zusatzangebot wurde stets von nahezu allen Studienanfängern sehr gerne angenommen.“

Schelling sieht auch die soziale Komponente dieser Veranstaltung als wichtigen Faktor für Studierende: „Die Wochen bieten neben der Wissensauffrischung eine gute Gelegeheit für die Studierenden sich vor dem eigentlichen Studienbeginn untereinander und einige ihrer neuen Professoren kennenzulernen. Nicht zuletzt wird durch dieses Engagement aller Beteiligten – Studierende wie Lehrende – der Weg in das Studium erleichtert und die Teambildung gefördert.“

key FACTS

Die berufspraktischen Wochen

Die Teilnahme an den berufspraktischen Wochen, die in der BauAkademie Kärnten in Klagenfurt stattfinden, ist freiwillig und kostenfrei.

Start Lehrbauhof: 3.-14. September 2018, Ort: BauAkademie Kärnten/Klagenfurt, Uhrzeit: Mo-Fr von 07:30 bis 16:30.

Die Brückenkurse

Grundsätzlich sind die Brückenkurse für Studierende der Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen und Architektur gedacht. Im Kurs lernen künftige Studierende Grundkenntnisse in den wichtigsten Basisfächern wie konstruktives Zeichnen oder Hochbau.

Wie bei den FH Add-ons im Studienbereich Engineering & IT ist auch hier das Ziel, dass alle Studierenden (egal welche Vorbildung), auf ein gleiches Level gebracht werden.

Die Teilnahme ist für Studierende aus dem Bereich Bauingenieurwesen und Architektur zwar nicht verpflichtend, wird aber sehr empfohlen.

Start Brückenkurse: 17.-28. September 2018. Ort: FH Campus Spittal an der Drau, Uhrzeit: Mo-Fr ganztags, eventuell auch samstags.

 

WICHTIG: Voraussetzung für beide Vorbereitungskurse ist eine Zusage für einen der Bachelorstudiengänge sowie die bereits durchgeführte Immatrikulation.

Verbindliche Anmeldung: sic@fh-kaernten.at

(Visited 352 times, 2 visits today)
Please follow and like us:

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2018 FresH

Thema von Anders Norén