Über uns

Die Forschungsgruppe Active and Assisted Living entwickelt und erprobt neue Technologien im sozialen Umfeld älterer Menschen. Auf Basis der technologischen Lösungen wollen wir ein gesundes und unabhängiges Leben im Alter unterstützen.

Der Schwerpunkt unserer Forschung liegt in den Bereichen Smart Health, Smart Home und Smart Interaction. Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf Aktivitätserkennung, extramurale Bewegungsanalyse und Telemonitoring.

Forschungsmethode:
Unsere Forschungsmethode beruht auf einem partizipativen, benutzerzentrierten Ansatz. Der gesamte F&E-Prozess von der Idee über die Testbedingungen bis hin zur Markteinführung folgen dem Living-Lab-Ansatz, der sowohl Infrastruktur, Methoden als auch Prozesse umfasst. Wir entwickeln Lösungen gemeinsam mit zukünftigen Nutzer/innen unter Einbeziehung relevanter Stakeholder aus Politik, Wirtschaft, dem akademischen Bereich und der Zivilgesellschaft. Nationale und internationale Forschungspartner und Kooperationen mit Partnern aus der Wirtschaft ermöglichen es uns theoretische Ideen praktisch gemeinsam umzusetzen.

Forschungsinfrastruktur:
Im Rahmen des Living Lab Kärnten haben wir eine moderne Infrastruktur für nutzerzentrierte Forschung und Entwicklung im multidisziplinären Umfeld geschaffen.
Unsere Labore sind realitätsnah gestaltet und veranschaulichen praktische Verwendungsmöglichkeiten der neuesten technologischen Trends.

Unsere Vision:
Unsere Vision ist es, allen Menschen – unabhängig ihrer finanziellen Möglichkeiten – ein längeres, zufriedenes und selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnumgebung zu ermöglichen. Deshalb arbeiten wir gemeinsam mit potenziellen Nutzer/innen an neuen Lösungsansätzen und technologischen Unterstützungsmöglichkeiten, um unsere Vision in die Tat umsetzen zu können. Dies dient nicht nur der Entlastung des Gesundheits- und Pflegesystems, sondern in erster Linie dem Wohle des Menschen.

Die Kommentare sind geschlossen